die Pohltherapie®

Was ist die Pohltherapie®?

Bei der Pohltherapie® handelt es sich um eine manuelle Therapieform, mit welcher unerklärliche Beschwerden behandelt werden können, für welche schulmedizinisch meist keine Ursachen gefunden wurden. Oft genug wird die Ursache für Beschwerden, Schmerzen oder Missempfindungen schlussendlich als psychosomatisch gekennzeichnet. Ebenso oft zeigt sich aber, dass die Beschwerden tatsächlich eine körperliche Ursache haben, die in verspannten Muskeln und Sehnen sowie Bindegewebe und Faszien liegt. Diese Spannungen werden mit den manuellen Anteilen der Pohltherapie® behandelt.

Die Pohltherapie® versteht sich des Weiteren als nachhaltige Behandlungsmethode, da nebst den akuten Beschwerden auch die Ursachen für ebendiese gesucht und bearbeitet werden. Somit wird verhindert, dass erfolgreich behandelte Beschwerden zurückkehren. Dies wird erreicht, indem man versucht herauszufinden, wie die Beschwerden entstanden sind, ein neues Körperbewusstsein zu erlangen und so eine nachhaltige Besserung der Beschwerden oder Schmerzen zu erreichen.

Die Methode der Pohltherapie® umfasst 5 Grundpfeiler:

Therapeut führt an Patientin eine Pandiculation aus

Bild zeigt eine Detailansicht der Bindegewebsbehandlung

Bild zeigt Schmerzpunktbehandlung

Therapeut im Gespräch mit Patientin zwecks Körperbewusstseinstraining

Therapeut demonstriert der Klientin eine Körperübung