die Pohltherapie®

Was ist die Pohltherapie®?

Bei der Pohltherapie® handelt es sich um eine manuelle Therapieform, mit welcher unerklärliche Beschwerden behandelt werden können, für welche schulmedizinisch meist keine Ursachen gefunden wurden. Oft genug wird die Ursache für Beschwerden, Schmerzen oder Missempfindungen schlussendlich als psychosomatisch gekennzeichnet. Ebenso oft zeigt sich aber, dass die Beschwerden tatsächlich eine körperliche Ursache haben, die in verspannten Muskeln und Sehnen sowie Bindegewebe und Faszien liegt. Diese Spannungen werden mit den manuellen Anteilen der Pohltherapie® behandelt.

Die Pohltherapie® versteht sich des Weiteren als nachhaltige Behandlungsmethode, da nebst den akuten Beschwerden auch die Ursachen für ebendiese gesucht und bearbeitet werden. Somit wird verhindert, dass erfolgreich behandelte Beschwerden zurückkehren. Dies wird erreicht, indem man versucht herauszufinden, wie die Beschwerden entstanden sind, ein neues Körperbewusstsein zu erlangen und so eine nachhaltige Besserung der Beschwerden oder Schmerzen zu erreichen.

Die Methode der Pohltherapie® umfasst 5 Grundpfeiler:

  • Pandiculations nach Thomas Hanna. Dies sind aktive, sehr gezielte Muskelbewegungen gegen leichten Widerstand des Therapeuten. Ziel dieser isolierten Muskelbewegungen ist es, dem Muskel seinen vollen Bewegungsumfang wieder zurück zu geben und auch abzuspeichern.
  • Aktive Schmerzpunkt-Behandlungen auf den betroffenen Muskeln zur Lösung von Spannungen. Hierbei werden druckempfindliche Punkte auf dem ganzen betroffenen Muskel abgesucht und behandelt, während der Klient, die Klientin den Muskel aktiv bewegt. So können Verspannungen in den Muskeln behoben und die Beweglichkeit erhöht werden.
  • Bindegewebs-Behandlung auf den betroffenen Arealen mittels kleiner Hautrollungen. So wird sehr gezielt das Gewebe in verschiedenen Schichten und Tiefen behandelt, gelockert und somit die Beweglichkeit wieder ermöglicht oder verbessert.
  • Körperbewusstseins-Training, um die Erfolge der manuellen Behandlung nachhaltig zu festigen. Gemeinsam versuchen wir herauszufinden, wie es zu Ihren Beschwerden gekommen ist. Häufig sind unbewusste Fehlhaltungen oder ungünstige Gewohnheiten Ursache der Beschwerden. Wenn diese Umstände eruiert und bewusst gemacht werden, können sie künftig vermieden werden.
  • Übungen für die Selbstsorge, Prävention und Aufrechterhaltung der zurückgewonnenen Beweglichkeit. Hierzu bietet die Pohltherapie® eine Vielzahl von wirksamen Übungen. Für viele dieser Übungen stehen auch Videos zur Verfügung.